Tierisch gut beraten - Systemintegrative und tiergestützte Beratung Systemintegrative und tiergestützte Beratung, Weiterbildung und Pädagogik
Slideshow Bild

Kontakt - Tierisch gut beraten Kesselsdorf bei Dresden (Sachsen)

Kontaktieren Sie mich

Pia Lehmann
Zur Alten Poststraße 7a
01723 Kesselsdorf

Telefon: 01522/4466866
E-Mail: info@tierisch-gut-beraten.com

Über uns

Gestatten Sie, dass wir uns vorstellen.
mehr Informationen

Kontakt

info@tierisch-gut-beraten.com
T: 01522/4466866
mehr Informationen

Weiterbildungen

 - 
Zum Tälchen 2, 01723 Kesselsdorf
X

Beschreibung

Oft begegnen uns im Alltag Kinder, deren Verhalten in bestimmten Situationen nicht unseren Erwartungen entspricht oder von der so genannten sozialen Norm abweicht. Die Ursachen und die Funktionen dieses Verhaltens sind vielfältig. Das Seminar beschäftigt damit, wie Tiere gezielt eingesetzt werden können, um Kindern mit herausforderndem Verhalten zu helfen.

Zugangsvoraussetzung ist die Teilnahme am Grundkurs Tiergestützte Arbeit mit Hunden oder ein anderer Nachweis fundierter Grundkenntnisse über tiergestützte Arbeit. Bitte kontaktieren Sie mich per Mail oder Telefon, wenn Sie nicht sicher sind, ob Ihre Zugangsvoraussetzungen anerkannt werden.

Seminarinhalte:

- Kurzinformation: Was verstehen wir unter herausforderndem Verhalten?
- mögliche Ursachen für die Entstehung von herausforderndem Verhalten bei Kindern
- systemischer Ansatz im Umgang mit herausforderndem Verhalten
- mögliche Einsatzfelder von Tieren bei Kindern mit herausforderndem Verhalten
- besondere Einsatzmöglicheiten von Hunden
- praktische Übungen mit Hunden

Seminarzeiten:

13.11.2020          9:30 Uhr - 17:00 Uhr
14.11.2020          9:30 Uhr - 17:00 Uhr

Ort:                    Zum Tälchen 2, 01723 Kesselsdorf


Kosten:               250,00 €
B
mehr Informationen

Aktuelles


Mensch - Hund - Teamcheck


mehr Informationen

Modularer Grundkurs Tiergestützte Arbeit mit Hunden - Termine für 2021 - Anmeldungen sind ab sofort möglich


mehr Informationen

Termine Aufbauseminare Einsatz von Tieren bei Menschen mit Autismusspektrumstörungen und bei Kindern mit herausforderndem Verhalten, Termin 4. Netzwerktreffen


mehr Informationen