Tierisch gut beraten - Systemintegrative und tiergestützte Beratung Systemintegrative und tiergestützte Beratung, Weiterbildung und Pädagogik
Slideshow Bild

Weiterbildungen & Termine - Tierisch gut beraten

Weiterbildung

Getragen von dem Verständnis, dass jeder Mensch unabhängig davon, ob er krank oder gesund, alt oder jung, behindert oder nicht behindert ist, den gleichen Wert hat und uneingeschränkten Respekt verdient, biete ich zu folgenden und anderen Themen Weiterbildungen an:
  • Autismus (Grundlageninformation) für Eltern und Mitarbeiter in Einrichtungen und Schulen
  • wertschätzender und ressourcenorientierter Umgang mit Verhaltensbesonderheiten bei Menschen mit Autismusspektrumstörungen oder anderen Behinderungen
  • Gewaltfrei und respektvoll kommunizieren in Einrichtungen und Diensten der Behindertenhilfe
  • Paradigmenwechsel in der Behindertenhilfe - Was Inklusion wirklich bedeutet und welche praktischen Konsequenzen sich daraus im Alltag ergeben (Seminar für Betroffene, Angehörige und Mitarbeiter in Einrichtungen und Diensten)
  • Selbstbestimmt leben mit persönlicher Assistenz (Der Weg vom Wunsch bis zur Realität)
  • Grundlagen und Möglichkeiten Tiergestützter Pädagogik allgemein sowie bei Menschen mit unterschiedlichen Unterstützungsbedarfen, besonders bei Menschen mit Autismusspektrumstörungen
  • Einsatz von Hunden in Schulen
Zu diesen Themen führe ich gern auch Seminare als in - house - Veranstaltung bei Ihnen durch.

Mit der Bildungsprämie Weiterbildungsmaßnahmen staatlich fördern lassen:

Der Staat fördert berufliche Weiterbildungen für Personen mit geringen Einkommen mit bis zu 50 Prozent der Veranstaltungsgebühren, max. bis zu 500,00 €, pro Maßnahme.
Nähere Informationen finden Sie unter www.bildungspraemie.info
Das Bundesprogramm Bildungsprämie wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds gefördert.

Termine

Fr
24. Mai

Modularer Grundkurs Tiergestützte Arbeit mit Hunden

Wann:  - 
Wo: Zum Tälchen 2, 01723 Kesselsdorf
Beschreibung Teilnehmen

Beschreibung

Dieser Kurs richtet sich an Personen, die tiergestützt mit ihrem Hund im pädagogischen, therapeutischen oder projektbezogenen sozialen Kontext arbeiten möchten.

Sie lernen, Ihren Hund artgerecht und gezielt zum Wohle von Mensch und Tier in Ihrem beruflichen Umfeld oder als Besuchshund einzusetzen und selbständig tiergestützte Aktionen zu planen und durchzuführen. Die Seminare werden praxisorientiert durchgeführt und mit Tools aus der systemischen Arbeit verbunden. So können Sie die theoretischen Inhalte im Rahmen der Seminare praktisch ausprobieren und anwenden.

Zur speziellen Ausbildung des Hundes oder Fragen in Bezug auf die Eignung des eigenen Hundes empfehle ich eine erfahrene Hundeschule, die Kenntnis von den Anforderungen an den Hund bei tiergestützten Einsätzen hat und Hunde mit positiver Verstärkung ausbildet.

Meine Kooperationspartnerin ist die Hundeschule Ines Zuschke in Taubenheim: www.zuschke-hundeberaterin.de

Ablauf:
64 Seminarstunden
10 Praxisstunden
Hausarbeit (10 -15 Seiten)

Abschluss mit Zertifikat

Die Module können auch einzeln belegt werden, wenn freie Plätze vorhanden sind.

Termine:
1. Modul 24.05. - 26.05.2024
2. Modul 14.06. - 16.06.2024
3. Modul 30.08. - 01.09.2024
4. Modul 27.09. - 29.09.2024

Die Seminare finden jeweils Freitag 15:00 Uhr - 18:30 Uhr, Samstag 9:30 Uhr - 17:00 Uhr und Sonntag 9:30 Uhr bis 13:00 Uhr statt.

Ort: Zum Tälchen 2, 01723 Kesselsdorf

Teilnehmerzahl max. 10         

Kosten: 290,00 € je Modul, gesamt 1.160,-, zzgl. 50,00 € für die Zertifizierung 
Bei Zahlung in einer Summe wird ein Nachlass i.H.v. 40,- € gewährt

Inhalte der einzelnen Module:

1. Grundlagen der tiergestützten Arbeit                                                                                                                                                                      
- Grundlagen der Mensch - Tier - Beziehung
- Wirkfaktoren von Tieren auf Menschen
- Anwendungsfelder und Methoden der tiergestützten Arbeit
- Einsatz unterschiedlicher Spezies (Welches Tier eignet sich für welche Aufgabenstellung?)
- Ethik und Recht
- der systemische Ansatz in der tiergestützten Arbeit

2. Kommunikation und Lernverhalten von Hunden

- Ethologie und Soziologie des Hundes
- Kommunikation Hund - Hund
- Kommunikation Mensch - Hund
- Lernverhalten von Hunden
- Ausbildungsmethoden und Ausbildungsinhalte von Hunden für den tiergestützten Einsatz
- das Mensch - Hund - Team
- Hundegesundheit
- Stress beim Hund und Entspannung für den Hund

3. Grundlagen und Voraussetzungen für den Einsatz von Hunden in der tiergestützten Arbeit

- Voraussetzungen beim Menschen
- Voraussetzungen beim Hund
- institutionelle Voraussetzungen
- Einsatz von Hunden in verschiedenen Kontexten (Schulhund, Besuchshund, Therapiehund, Einsatz bei Kindern, Menschen mit Behinderung, Senioren u.a.)

4. Planung, Vorbereitung und Durchführung tiergestützter Vorhaben mit Hunden
- konzeptionelle Überlegungen
- Vorbereitung und Planung tiergestützter Einsätze
- praktische Übungen für verschiedene Einsatzbereiche

Empfehlung:                   

Teilnahme am Mensch - Hund - Teamcheck in Vorbereitung auf oder im Nachgang zum Grundkurs.

Dieser Grundkurs wird von der Liehrnhof - Akademie als gleichwertig mit dem dort angebotenen Kurs Tiergestützte Basiskompetenz
anerkannt und berechtigt zur Teilnahme an der Weiterbildung zum Tiergestützten systemischen Caoch. Nähere Informationen gibt es hier: www.liehrnhof-akademie.de

Anmeldung zur Teilnahme

 Pers├Ânliche Angaben 




 Anmerkungen 


 Hinweis 
Fett geschriebene Felder sind Pflichtangaben.


Über uns

Gestatten Sie, dass wir uns vorstellen.
mehr Informationen

Kontakt

info@tierisch-gut-beraten.com
T: 01522/4466866
mehr Informationen

Weiterbildungen

 - 
Zum Tälchen 2, 01723 Kesselsdorf
X

Beschreibung

Dieser Kurs richtet sich an Personen, die tiergestützt mit ihrem Hund im pädagogischen, therapeutischen oder projektbezogenen sozialen Kontext arbeiten möchten.

Sie lernen, Ihren Hund artgerecht und gezielt zum Wohle von Mensch und Tier in Ihrem beruflichen Umfeld oder als Besuchshund einzusetzen und selbständig tiergestützte Aktionen zu planen und durchzuführen. Die Seminare werden praxisorientiert durchgeführt und mit Tools aus der systemischen Arbeit verbunden. So können Sie die theoretischen Inhalte im Rahmen der Seminare praktisch ausprobieren und anwenden.

Zur speziellen Ausbildung des Hundes oder Fragen in Bezug auf die Eignung des eigenen Hundes empfehle ich eine erfahrene Hundeschule, die Kenntnis von den Anforderungen an den Hund bei tiergestützten Einsätzen hat und Hunde mit positiver Verstärkung ausbildet.

Meine Kooperationspartnerin ist die Hundeschule Ines Zuschke in Taubenheim: www.zuschke-hundeberaterin.de

Ablauf:
64 Seminarstunden
10 Praxisstunden
Hausarbeit (10 -15 Seiten)

Abschluss mit Zertifikat

Die Module können auch einzeln belegt werden, wenn freie Plätze vorhanden sind.

Termine:
1. Modul 24.05. - 26.05.2024
2. Modul 14.06. - 16.06.2024
3. Modul 30.08. - 01.09.2024
4. Modul 27.09. - 29.09.2024

Die Seminare finden jeweils Freitag 15:00 Uhr - 18:30 Uhr, Samstag 9:30 Uhr - 17:00 Uhr und Sonntag 9:30 Uhr bis 13:00 Uhr statt.

Ort: Zum Tälchen 2, 01723 Kesselsdorf

Teilnehmerzahl max. 10         

Kosten: 290,00 € je Modul, gesamt 1.160,-, zzgl. 50,00 € für die Zertifizierung 
Bei Zahlung in einer Summe wird ein Nachlass i.H.v. 40,- € gewährt

Inhalte der einzelnen Module:

1. Grundlagen der tiergestützten Arbeit                                                                                                                                                                      
- Grundlagen der Mensch - Tier - Beziehung
- Wirkfaktoren von Tieren auf Menschen
- Anwendungsfelder und Methoden der tiergestützten Arbeit
- Einsatz unterschiedlicher Spezies (Welches Tier eignet sich für welche Aufgabenstellung?)
- Ethik und Recht
- der systemische Ansatz in der tiergestützten Arbeit

2. Kommunikation und Lernverhalten von Hunden

- Ethologie und Soziologie des Hundes
- Kommunikation Hund - Hund
- Kommunikation Mensch - Hund
- Lernverhalten von Hunden
- Ausbildungsmethoden und Ausbildungsinhalte von Hunden für den tiergestützten Einsatz
- das Mensch - Hund - Team
- Hundegesundheit
- Stress beim Hund und Entspannung für den Hund

3. Grundlagen und Voraussetzungen für den Einsatz von Hunden in der tiergestützten Arbeit

- Voraussetzungen beim Menschen
- Voraussetzungen beim Hund
- institutionelle Voraussetzungen
- Einsatz von Hunden in verschiedenen Kontexten (Schulhund, Besuchshund, Therapiehund, Einsatz bei Kindern, Menschen mit Behinderung, Senioren u.a.)

4. Planung, Vorbereitung und Durchführung tiergestützter Vorhaben mit Hunden
- konzeptionelle Überlegungen
- Vorbereitung und Planung tiergestützter Einsätze
- praktische Übungen für verschiedene Einsatzbereiche

Empfehlung:                   

Teilnahme am Mensch - Hund - Teamcheck in Vorbereitung auf oder im Nachgang zum Grundkurs.

Dieser Grundkurs wird von der Liehrnhof - Akademie als gleichwertig mit dem dort angebotenen Kurs Tiergestützte Basiskompetenz
anerkannt und berechtigt zur Teilnahme an der Weiterbildung zum Tiergestützten systemischen Caoch. Nähere Informationen gibt es hier: www.liehrnhof-akademie.de
B
mehr Informationen

Aktuelles


Netzwerktreffen tiergestützt arbeitender Pädagogen, Therapeuten und ehrenamtlich Tätiger


mehr Informationen

Modularer Grundkurs tiergestützte Arbeit mit Hunden - Anmeldung ab sofort möglich - Termine für 2024 unter der Rubrik Weiterbildung


mehr Informationen

Inklusives Wohnprojekt in Kesselsdorf - endlich fertig!


mehr Informationen