Tierisch gut beraten - Systemintegrative und tiergestützte Beratung Systemintegrative und tiergestützte Beratung, Weiterbildung und Pädagogik
Slideshow Bild

Tiergestützte Pädagogik - Tierisch gut beraten - Kesselsdorf

Tiergestützte Pädagogik

Zahlreiche Studien belegen, dass das Zusammensein mit Tieren sich positiv auf das körperliche Wohlbefinden sowie auf die Psyche des Menschen auswirkt.

Tiere beurteilen Menschen nicht nach ihrem Aussehen oder ihrer Leistung. Menschen mit und ohne Behinderung erfahren dadurch, dass sie vorurteilsfrei wertgeschätzt und angenommen sind. Sie erleben sich unmittelbar selbstwirksam, wodurch ihr Verhalten positiv beeinflusst und ihr Selbstvertrauen gestärkt werden können.

Das Zusammensein mit Tieren fördert die Fähigkeit zu nonverbaler Kommunikation sowie die Entwicklung von Empathie.

In der tiergestützten Pädagogik wird die positive Wirkung von Tieren gezielt bei der Erziehung und Bildung genutzt, um Menschen zu helfen, ihre Fähigkeiten auf den Gebieten der Wahrnehmung, der Motorik und der Kommunikation sowie der sozial - emotionalen Entwicklung zu erweitern oder/ und um mehr Selbstsicherheit zu gewinnen. In Schulen kann die Anwesenheit von Tieren die Motivation der Schüler und damit deren Leistung in fast allen Unterrichtsfächern deutlich verbessern.

Ich setze meine Hündin Tara z.B. bei der Arbeit mit Menschen mit Behinderung ein oder bei Kindern mit Schulproblemen unterschiedlicher Art.

Über uns

Gestatten Sie, dass wir uns vorstellen.
mehr Informationen

Kontakt

info@tierisch-gut-beraten.com
T: 01522/4466866
mehr Informationen

Weiterbildungen

 - 
Zum Tälchen 2, 01723 Kesselsdorf
X

Beschreibung

Dieser Kurs richtet sich an Personen, die tiergestützt mit ihrem Hund im pädagogischen, therapeutischen oder projektbezogenen sozialen Kontext arbeiten möchten.

Sie lernen, Ihren Hund artgerecht und gezielt zum Wohle von Mensch und Tier in Ihrem beruflichen Umfeld oder als Besuchshund einzusetzen und selbständig tiergestützte Aktionen zu planen und durchzuführen. Die Seminare werden praxisorientiert durchgeführt und mit Tools aus der systemischen Arbeit verbunden. So können Sie die theoretischen Inhalte im Rahmen der Seminare praktisch ausprobieren und anwenden.

Zur speziellen Ausbildung des Hundes oder Fragen in Bezug auf die Eignung des eigenen Hundes empfehle ich eine erfahrene Hundeschule, die Kenntnis von den Anforderungen an den Hund bei tiergestützten Einsätzen hat und Hunde mit positiver Verstärkung ausbildet.

Meine Kooperationspartnerin ist die Hundeschule Ines Zuschke in Taubenheim: www.zuschke-hundeberaterin.de

Ablauf:
64 Seminarstunden
10 Praxisstunden
Hausarbeit (5 -10 Seiten)

Abschluss mit Zertifikat

Die Module können auch einzeln belegt werden, wenn freie Plätze vorhanden sind.

Termine:
1. Modul 15.05. - 17.05.2020
2. Modul 12.06. - 14.06.2020
3. Modul 10.07. - 12.07.2020
4. Modul 11.09. - 13.09.2020

Die Seminare finden jeweils Freitag 15:00 Uhr - 18:30 Uhr, Samstag 9:30 Uhr - 17:00 Uhr und Sonntag 9:30 Uhr bis 13:00 Uhr statt.

Ort: Zum Tälchen 2, 01723 Kesselsdorf

Teilnehmerzahl max. 10          Nur noch wenige freie Plätze vorhanden.

Kosten: 240,00 € je Modul zzgl. 40,00€ für die Zertifizierung

Inhalte der einzelnen Module:

1. Grundlagen der tiergestützten Arbeit                                                                                                                                                                      
- Grundlagen der Mensch - Tier - Beziehung
- Wirkfaktoren von Tieren auf Menschen
- Anwendungsfelder und Methoden der tiergestützten Arbeit
- Einsatz unterschiedlicher Spezies (Welches Tier eignet sich für welche Aufgabenstellung?)
- Ethik und Recht
- der systemische Ansatz in der tiergestützten Arbeit

2. Kommunikation und Lernverhalten von Hunden

- Ethologie und Soziologie des Hundes
- Kommunikation Hund - Hund
- Kommunikation Mensch - Hund
- Lernverhalten von Hunden
- Ausbildungsmethoden und Ausbildungsinhalte von Hunden für den tiergestützten Einsatz
- das Mensch - Hund - Team
- Hundegesundheit
- Stress beim Hund und Entspannung für den Hund

3. Grundlagen und Voraussetzungen für den Einsatz von Hunden in der tiergestützten Arbeit

- Voraussetzungen beim Menschen
- Voraussetzungen beim Hund
- institutionelle Voraussetzungen
- Einsatz von Hunden in verschiedenen Kontexten (Schulhund, Besuchshund, Therapiehund, Einsatz bei Kindern, Menschen mit Behinderung, Senioren u.a.)

4. Planung, Vorbereitung und Durchführung tiergestützter Vorhaben mit Hunden
- konzeptionelle Überlegungen
- Vorbereitung und Planung tiergestützter Einsätze
- praktische Übungen für verschiedene Einsatzbereiche
B
mehr Informationen

Aktuelles


Termine Aufbauseminare Einsatz von Tieren bei Menschen mit Autismusspektrumstörungen und bei Kindern mit herausforderndem Verhalten, Termin 4. Netzwerktreffen


mehr Informationen

Modularer Grundkurs Tiergestützte Arbeit mit Hunden - hier sind die Termine für 2020


mehr Informationen

Inklusives Wohnprojekt in Kesselsdorf - der Bau hat im September 2019 begonnen


mehr Informationen